- Bildquelle: ProSieben / SAT.1 / Richard Hübner © ProSieben / SAT.1 / Richard Hübner

2017 hat es nur ein paar Töne von Juan Geck gebraucht und Yvonne Catterfeld wusste: Dieses Talent darf sie nicht gehen lassen. Auch die anderen Coaches schlossen sich an und kämpften um den jungen Musiker.

"Du hast weniger gezeigt, als du eigentlich kannst. Du hast nicht ständig Schlenker eingebaut, obwohl du sie kannst. Du hast sie an der richtigen Stelle eingebaut", lobte Mark Forster schon damals und Yvonne war überrascht, wie Juan sie nach nur wenigen Tönen berühren konnte.

Eine besondere Verbindung

Obwohl Samu Haber seine erste Wahl war, entschied er sich für Yvonne. Sein Bauchgefühl gab den Ausschlag, denn zwischen ihr und Juan gab es eine besondere Verbindung.

In den Sing-Offs ertönte für ihn allerdings der Schlusspfiff. Das Problem: Juan war krank. Er hatte sich kurz vor seinem vorerst letzten Auftritt bei "The Voice" eine Kehlkopfentzündung zugezogen. Yvonne entschied damals: Für ihn endet die Reise in der Musik-Show.

AllStar Juan sorgt für Tränen, Tränen, Tränen

Neues Jahr, neues Glück. Juan versucht es 2020 erneut. Diesmal performt er "Anyone" von Demi Lovato und löst jede Menge aus: Schon nach wenigen Tönen springt Yvonne förmlich von ihrem Stuhl und erklärt ihrer Doppelstuhl-Partnerin Stefanie: "Ich muss, ich muss" – die Hand hat sie schon zum Buzzern erhoben.

Während des Auftritts kämpft sie mit ihren Gefühlen. Auch Stefanie bleibt von Juans Auftritt nicht unberührt. Die Tränen fließen bei ihr, während sie seiner Stimme lauscht. "Es hat mich wahnsinnig berührt. Ich hab' dir jedes Wort geglaubt und ich hab' jedes Wort gefühlt", erklärt sie ihm nach seiner Performance.

Im Clip: Juan Geck singt "Anyone"

Yvonne Catterfeld: "Ich hab' immer gedacht: 'Das war wahrscheinlich ein Fehler'"

Nach diesem Auftritt fragen sich alle: Warum hat Yvonne Juan damals gehen lassen? Yvonne erklärt: "Das war eine meiner schwierigste Entscheidung und es war die, nach der ich total gehadert hab'." Sie gibt auch zu, dass es vermutlich ein Fehler gewesen war.

Samu sieht das ähnlich. Auch er war damals als Coach Teil der Show und wollte Juan nach seinem Auftritt in den Bind Auditions eigentlich in seinem Team haben. "Ich habe nur gedacht: 'Was, idiotisch, machst du, Catterfeld?'", wirft Samu ein. "Es war immer eine Explosion." Dementsprechend heiß darauf ist der Finne auch, Juan in diesem Jahr für seines und Reas Team zu gewinnen.

Rea Garvey: "Innerlich habe ich echt geweint"

Auch Rea brennt für das Talent: "Wir sind bereit, für dich zu kämpfen. Aufs Blut." Er war von Juans Auftritt sehr berührt, auch wenn er es nicht so gut zeigen kann, wie er gesteht. Aber zumindest innerlich habe er geweint. "Manche Menschen muss man einfach singen lassen. Und bei dir ist wirklich die Aufgabe, dich einfach singen zu lassen. Das ist magisch, das ist ein Segen."

Mark Forster überhäuft Juan mit Komplimenten: "Ich schwöre, ich habe – bei den ersten paar Worten und bei den ersten paar Tönen, die du gesungen hast –, gewusst, dass du du bist. Ich finde tatsächlich, dass damals Yvonne 'ne falsche Entscheidung getroffen hat, weil du auf jeden Fall ein Gewinnerkandidat warst."

Juan bleibt bei Yvonne

Alle Coach-Teams sind großartig. Deswegen fällt Juan die Entscheidung schwer. Zu wem soll er gehen? Schließlich entscheidet er sich für Yvonne und Stefanie. Die beiden können ihr Glück kaum fassen. Stefanie fällt sogar vor ihm auf die Knie.

Doch ganz aufgegeben haben die anderen Coaches noch nicht. "Wir sehen uns beim Steal-Deal", ruft Nico Santos ihm noch hinterher, als Juan das Studio verlässt, um zu seiner Familie zu gehen.

Wie weit es Juan bei "The Voice" 2020 schafft, siehst du in den kommenden Folgen. Die nächste kommt am Sonntag, 18. Oktober, um 20:15 Uhr in SAT.1.

"The Voice of Germany" 2020 auf ProSieben, in SAT.1 und auf Joyn. 

  • Jeden Donnerstag auf ProSieben. 
  • Sonntags immer in SAT.1.
  • Alle Folgen starten um 20:15 Uhr und sind auch online über Joyn abrufbar.
  • Hast du eine Folge verpasst, kannst du sie auf TheVoice.de oder auf Joyn nachträglich anschauen.
  • Auf TheVoice.de findest du zudem Videos zu allen Auftritten, alle Clips zu "The Voice: Comeback Stage by SEAT", lustige Coach-Momente, Interviews mit den Coaches sowie Infos zu ihnen und den Talenten.

News

Original Format von Talpa Content B.V. 

Talpa Logo

Lizenziert von Talpa Distribution B.V.