- Bildquelle: ProSieben / SAT.1 © ProSieben / SAT.1

In den Sing-Offs geht's ans Eingemachte, der Konkurrenzdruck ist groß: Nur zwei Talente erhalten ein begehrtes Ticket in das Halbfinale von "The Voice of Germany" 2020. Kein Wunder also, dass alle ihr Bestes geben. Doch einige leiden darunter enorm: Die Coaches, die entscheiden müssen, wer in den Live-Shows singen wird – und wer nicht.

Viele starke Talente

Yvonne Catterfeld und Stefanie Kloß haben ihre beiden Hot-Seats bereits besetzt, als Dimi Rompos auf die Bühne tritt und alles gibt. "Was macht man da? Ich hab' keine Ahnung", urteilt Michael Schulte backstage, der jeden Auftritt mit Argusaugen beobachtet, immerhin hat er selbst auch noch einen Platz in seinem Team zu vergeben.

Unmögliche Entscheidung

Auch die Coaches im Studio sind baff. "Wir kommen jetzt an, wo es fast die unmöglichen Entscheidungen sind, jetzt", grübelt Rea Garvey laut und schaut zu seinen Coach-Kolleginnen. Im Moment möchte er vermutlich nicht in ihren Schuhen stecken.

Mark Forster: "Ein brutal starkes Team"

Auch Mark Forster zieht seinen Hut – oder sein Cappy – zumindest mit Worten. "Es ist ja ein brutal starkes Team, ey", analysiert er die Truppe der Konkurrenz. "Ich hab' keine Ahnung, wie ihr das machen wollt, ihr zwei." Stefanie und Yvonne schauen sich ratlos an. Wie sollen sie da nur eine Entscheidung treffen? Nach kurzer Besprechung entscheiden sie: Dimi erhält einen Platz auf den Hot-Seats.

Im Clip: Dimi Rompos singt "No Diggity"

Wer weint zuerst?

Doch schon das nächste Talent wartet nach seinem Auftritt auf eine Entscheidung: Alessandro Pola. Auch bei ihm staunen die Coaches über das hohe Niveau im Team der beiden Frauen. Rea ahnt schon einen Gefühlausbruch bei so vielen harten Entscheidungen: "Lasst uns jetzt einmal eine kleine Wette machen. Wer weint zuerst? Stef oder Yvonne?" Sein Tipp: Stef.

Doch vorerst kann sie sich beherrschen, auch wenn sie und ihre Partnerin eines ihrer Talente gehen lassen müssen. Alessandro Pola bekommt einen Hot-Seat. Dimi scheidet aus.

Eine Reihe emotionaler Momente

Doch das war nicht die letzte Entscheidung an diesem Abend. Jede Wahl verlangt den beiden viel ab. Oft müssen sie mit den Tränen kämpfen. Doch am Ende können nur zwei Talente auf den Hot-Seats sitzen und das sind in Team Yvonne und Stefanie Noah Sam Honegger und Juan Geck.

Wie sich die beiden im Halbfinale schlagen, siehst du ab Sonntag, 6. Dezember 2020 um 20:15 Uhr in SAT.1 und auf Joyn.

"The Voice of Germany" 2020 auf ProSieben, in SAT.1 und auf Joyn
  • Jeden Donnerstag auf ProSieben.
  • Sonntags immer in SAT.1.
  • Alle Folgen starten um 20:15 Uhr und sind auch online über Joyn abrufbar.
  • Hast du eine Folge verpasst, kannst du sie auf TheVoice.de oder auf Joyn nachträglich anschauen.
  • Auf TheVoice.de findest du zudem Videos zu allen Auftritten, alle Clips zu "The Voice: Comeback Stage by SEAT", lustige Coach-Momente, Interviews mit den Coaches sowie Infos zu ihnen und den Talenten.

News

Original Format von ITV Studios Netherlands Content B.V.  

itv Logo

 Lizenziert von ITV Studios Global Entertainment B.V.